Mittwoch, 10. Mai 2017
Anatomie und Portrait als Pflicht und Kür!


Unsere Character Designer und Gamer begrüßen
die neue Herausforderung und zeichnen (frei nach
der Reilly-Methode) so unterschiedliche Gesichter
wie die von "Polizeiruf"-Kommissar Charly Hübner,
"Star Wars"-Star Natalie Portman, "Watchmen"-
Darsteller Jackie Earle Haley oder "Collateral"-
Schauspieler Barry Shabaka Henley!
Im Augenblick gilt noch: Je markanter, desto
besser (bis auf Natalie P. sind alle echte
Charakterköpfe). Aber: Es wird noch deutlich
schwerer! Wir freuen uns schon drauf!

... comment

 
Das ist aber sehr interessant. Also das alles was sie und alle anderen da machen. Sie haben die Fähigkeiten, kam mir gerade in den Sinn, meinem Scheißhausdämon eine Gestalt zu geben. Ich hab ja nur das hier

... link  

 
Der Scheißhausdämon klingt sehr interessant.
Bitte genauere Angaben aus Ihrer Vorstellung,
dann sehen wir gerne weiter. :)

... link  


... comment
 
Na dann bin ich so frei. Und bitte nicht erschrecken. Ich betreibe da in ihrer Nachbarschaft schon seit ein paar Tagen ein Kleinstkunstblog voller Größenwahn und Verkleinerungssorgen, artig an meine Verhältnisse angepasst. Der Scheißhausdämon, kurz SH, ist also eine K-Figur, entstanden durch recht schräge Einbildungen, die sich aber mit Neuroleptika im Rahmen halten lassen. Lassen sie sich von dem Satz nur nicht entmutigen. Der Scheißhausdämon lebt also auf meinem Klo, ist 193 cm groß wenn er sich klein macht und die Sachen vom toten Jungen vom Strand von Bodrum (kurze blaue Hose, kurzes rotes Hemd) aufträgt. Sieht natürlich total lächerlich aus. Das macht der im Übrigen schon sehr lange, viel länger als jeder Großkünstler der sich mal großkünstlerisch über den toten Jungen vom Strand beugte wie über Ausgangsmaterial, sagen wir einen Klumpen Lehm . Des Weiteren kickt der eine zerschossene Leiche aus dem Bataclan vor sich her, der er immer wieder mal die Extremitäten ausreißt, wenn er sich in seinem Stolz a bisserl verletzt fühlt. Merke gerade dass des recht lustig klingt, dass einer, der sich im Stolz verletzt fühlt, eine zerschossene Leiche vor sich her kickt. Die ausgerissenen Teile wirft der SH dann immer ins Vorhaus, oder er geht noch weiter und betoniert das Klo zu, woraufhin ich dann gezwungen bin ins Waschbecken, na sie wissen schon. Um vom Scheißhausdämon nicht andauernd tyrannisiert zu werden nähe ich der Leiche halt andauernd die Teile wieder an. Inzwischen bin ich schon recht geübt im Annähen von Haxen (Beinen) oder Armen. Ich wohne hier in Wien in der Bronx. Ist ein Schmelzpunkt der Kulturen. Hier gibt es sehr viele Kopftuchfrauen im Pinguins-Style. Kennen sie sicher so lange Mäntel mit den furchtbar großen Knöpfen vorne dran. Modisch fast ein wenig grenzwertig. Bitte nix Ideologisches mitdenken. Wie aus einem Western vom Sergio Leone. So einen trägt er auch gerne mal. Allein um mich zu ärgern. Steht der dann so vor meinem Bett und mach den hier. Weil in Linz/Österreich ein Kongress stattfand, wo Homosexualität als Krankheit definiert wurde, sind dem SH auch Brüste gewachsen und er trägt gerne Rosa. In Österreich werden Kongresse veranstaltet die woanders auf der Welt natürlich niemals veranstaltet würden. Aber eh nur sehr kleine Brüste. Nix für passt schon. A bisserl queer ist er jetzt auch. Bildlich nicht einfach darzustellen so einen Gefühlszustand. Das wäre grob zusammengefasst alles was es über den SH zu sagen gibt. Vielleicht können sie aus diesen Angaben eine Figur erschaffen die ich dann in meinem Blog veröffentlich kann.

... link  

 
Ich fahr mir das mal in Ruhe rein und melde mich!
Liebe Grüße! :)

... link  


... comment